Ekel auf der Insel: Auf Mallorca breitet sich Mutanten-Kakerlake aus

RMAG news

Nicht nur für Urlauber:innen ist Mallorca ein Paradies, auch Kakerlaken fühlen sich auf der Insel wohl. Jetzt beschleunigt eine Mutation ihre Ausbreitung.

Der spanische Verband der Umweltgesundheitsunternehmen, kurz Anecpla, hat die Ausbreitung neuer Kakerlaken-Mutationen auf der Urlaubsinsel bestätigt, wie der „Spiegel“ berichtet. Durch den Klimawandel steigen die Temperaturen auf Mallorca. Die Hitzemonate werden länger, dadurch werde der Lebenszyklus der Kakerlaken beschleunigt, heißt es von dem spanischen Verband.

Die schnellere Ausbreitung liege auch an zufälligen Mutationen. Die Kakerlaken hätten durch Mutation Resistenzen gegen Biozide entwickelt, die die Krabbeltiere eigentlich töten sollen. Das erschwere die Bekämpfung. Gleichzeitig seien die auf Schädlingsbekämpfung spezialisierten Unternehmen laut Verband gut auf eine solche Situation vorbereitet.

Das hilft gegen Kakerlaken im Haushalt

Bei Menschen können Kakerlaken Allergien und Asthma auslösen. Für gewöhnlich reicht eine angemessene Haushalts-Hygiene aber aus, um das zu verhindern, schreibt das Umweltbundesamt. Lebensmittel sollten regelmäßig untersucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Nur der Badeanzug blieb mir: Mein Urlaubs-Horror am Mallorca-Strand

Nach dem Kauf sollten frische Lebensmittel aus dem Karton genommen werden, zum Beispiel aus Bananenkisten. Auch regelmäßiges Staubsaugen und das Rausbringen des Mülls helfe gegen Schädlingsbefall. Krankheiten übertragen Kakerlaken nicht.

Ekel auf der Insel: Auf Mallorca breitet sich Mutanten-Kakerlake aus wurde gefunden bei mopo.de