Hitzestress in Hamburger Club: Sanitäter im Einsatz, Konzert unterbrochen

Hitzestress in Hamburger Club: Sanitäter im Einsatz, Konzert unterbrochen

Hitzekollaps statt Hörgenuss: Im Gruenspan schwitzt das Publikum bei tropischen Temperaturen. Sanitäter versorgen mehrere Zuschauer mit Kreislaufproblemen. Die Künstlerin zieht die Reißleine und unterbricht ihr Konzert.

Das Konzert der polnischen Neoklassik-Musikerin Hania Rani im Gruenspan ist am Sonntagabend zu einer körperlichen Tortur für die Zuschauer geworden. Während zu Konzertbeginn um 20 Uhr draußen milde 16 Grad herrschen, trifft die Fans im Saal ein Schwall aus heißer, stickiger Luft.

Voll konzentriert: Hania Rani bei ihrem Konzert im Hamburger Gruenspan.
Sebastian Madej

Voll konzentriert: Hania Rani bei ihrem Konzert im Hamburger Gruenspan.

Bereits 15 Minuten nach Konzertbeginn wird aus dem Innenraum der Ruf nach einem Sanitäter laut, zwei weitere Einsätze folgen. „Jemand ist ohnmächtig geworden. Es tut mir leid, hier auf der Bühne ist es genau so heiß“, versucht Hania Rani von der Bühne aus die missliche Lage zu erklären.

Hamburg: Hania Rani unterbricht Konzert wegen Hitze

Um 21 Uhr verkündete Rani dann, dass das Konzert für zehn Minuten unterbrochen wird. Securitys öffnen die Notausgänge des Clubs an der Kleinen Freiheit, um Luft in den völlig überhitzten Saal zu lassen. Ist die Lüftung defekt? Von der Security hört man, der Veranstalter habe diese nicht einschalten wollen, da sie „zu laut“ sei.

„Es gibt im Gruenspan keine Lüftung, es gibt Ventilatoren, die zu Beginn des Konzertes in der Tat nicht liefen, aber nicht auf unseren Wunsch“, erklärt Hannes Notzke vom Veranstalter Konzertdirektion Palme auf MOPO-Nachfrage. Es sei vorab besprochen wurden, die Getränke-Kühlungen an den Bars auszuschalten, um die teils sehr leisen Klänge von Hania Rani nicht zu stören – „daraufhin wurden offenbar auch die Ventilatoren ausgeschaltet“, so der Veranstalter. Nach der Pause liefen die Ventilatoren dann wieder, die Zuschauer konnten endlich aufatmen.

Konzertunterbrechung wegen Hitze: Veranstalter äußert sich

Dass das Grünspan keine angemessene Lüftung hat, sei auch Sache der Stadt, kritisiert der Veranstalter. Eigentümerin des Gebäudekomplexes, zu dem auch das Gruenspan gehört, ist die städtischen Sprinkenhof AG, die ab 2025 sanieren will. „Es wäre schön, wenn die Stadt vor der Sanierung noch tätig würde und eine Lüftung einbaut, andernfalls kann man hier eigentlich nicht mehr mit voller Kapazität veranstalten“, so Notzke.

Das könnte Sie auch interessieren: Brumm, brumm! Apache 207 reißt sogar die Boomer mit – Enttäuschung bei „Komet”

Bereits im April hatten sich Fans der britischen Indie-Band Only The Poets in den Sozialen Netzwerken über unerträglich hohe Temperaturen in dem Musikclub beschwert (die MOPO berichtete). Während es bei dem Gig zu mehreren Rettungswageneinsätzen kam, kehrten die drei Hania-Rani-Fans, die von Sanitätern vor Ort betreut wurden, laut Veranstalter alle nach einer kurzen Behandlung wieder in den Saal zurück.

Und konnten eine hoch konzentrierte Musikerin sehen, die ein beeindruckendes Set mit Loops, Beats und sphärischem Gesang ablieferte. Es wäre ihr zu wünschen, dass ihr nächster Auftritt in Hamburg unter geeigneteren Umständen stattfinden kann.

Hitzestress in Hamburger Club: Sanitäter im Einsatz, Konzert unterbrochen wurde gefunden bei mopo.de